So verpacken Sie Sakkos und Hemden richtig für die Reise

 

Momentan ist das Reisen ja Covid-19-bedingt eher eingedämmt, aber jetzt an Pfingsten geht es bei einigen endlich wieder in den langersehnten Urlaub. Nicht jeder nimmt Sakko und Hemden mit in den Urlaub, auf Geschäftsreisen sind dies Kleidungsstücke aber unabkömmlich. Lesen Sie im aktuellen TUBIE Hemdenbügler Blog, wie Sie Sakkos und Hemden knitterfrei im Koffer verstauen.

 

Wir vom TUBIE Bügelpuppe Team empfehlen vor allem schwere Sachen, wie Schuhe unten im Koffer zu verstauen. Sind alle schweren Sachen verstaut, sollten die Hemden gut zusammengelegt werden und versetzt (nicht übereinander) gestapelt werden. Es empfiehlt sich Seidenpapier dazwischenzulegen, oder die einzelnen Hemden in eine farblose Plastiktüte zu stecken. Das verhindert ein Verrutschen der Kleidungsstücke. Achtung! Wir Hemdenbügler raten dringen davon ab, bunte Plastiktüten zu verwenden, denn diese können bei Feuchtigkeit, zum Beispiel wenn das Duschgel ausläuft, abfärben und die Kleidung zerstören. Anstatt die Hemden zu falten, können Sie diese auch zusammenrollen.

 

Die oberste Schicht im Koffer sollte aus Sakkos oder Blazer bestehen. Drehen Sie das Futter beim Packen nach außen, sodass der Stoff geschützt wird und mögliche Falten nur im Innenfutter zu sehen sind. Drücken Sie auch die Schultern des Jacketts nach außen, in dem Sie die Faust in den Stoff drücken, bis die Schulter nach außen springt. Falten Sie das Sakko dann der Länge nach in der Mitte, sodass das Futter immer noch außen ist. Falten Sie nun noch einmal, in der Mitte, sodass ein Quadrat entsteht. Verwenden Sie auch hier wieder durchsichtige Plastiktüten oder Seidenpapier.

 

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, steckt Hemden und Anzüge in einen Kleidersack. Dann bleibt alles höchstwahrscheinlich faltenfrei. Solche Kleidersäcke sind allerdings recht sperrig und unpraktisch zu tragen, wenn man zusätzlich noch mit einem Koffer reist.

 

Falls sich doch ein paar Falten eingeschlichen haben, gibt es einen guten alten Trick um Hemden und Sakkos ohne Bügelmaschine, Bügeleisen oder Hemdenbügler wieder einigermaßen glatt zu bekommen. Hängen Sie die knittrigen Hemden in die Duschkabine Ihres Hotelzimmers und drehen das Wasser für ein paar Minuten ganz heiß auf. Machen Sie die Kleidung aber nicht nass. Der Wasserdampf, der dabei entsteht, glättet die Kleidung wieder. Anschließend können Sie die restlichen Falten noch mit der Hand glattstreichen.  

 

Gute Reise - TUBIE Hemdenbügler Team

 

Foto: pixabay