Unser Blog rund ums Thema Hemden Bügeln, Wäschetipps usw.

Blogartikel von Carina Kraus

Lohnt sich die Anschaffung einer TUBIE Bügelmaschine?

Nur sehr wenige Menschen haben Freude am Bügeln. Vor allem aber wenn es um nerviges Hemden bügeln geht hat der Spaß ein Ende. Kragen, Knopfleiste, Manschetten – ein Albtraum. Deshalb ist es angenehm wenn eine Hemdenbügelpuppe die lästige Bügelarbeit für einen übernimmt. Natürlich gibt es Hemdenbügler in verschiedenen Preisklassen und Qualitäten, wer aber auf Profiqualität „Made in Germany“ setzt und perfekt gebügelte Hemden wie aus der Reinigung haben will, der sollte sich für unsere TUBIE Hemdenbügelmaschine entscheiden, denn diese ist nicht vergleichbar mit anderen Modellen auf dem Markt. Unsere TUBIE scheint anfangs vielleicht ein wenig hochpreisig, hält dafür aber ein Leben lang. Und wenn man mal bedenkt wie oft man die Bügelmaschine benötigt, ist der Anschaffungspreis auch gar nicht mehr so hoch.

 

Geht man davon aus, dass in einem Haushalt mindestens eine Person lebt, die jeden Tag ein perfekt gebügeltes Hemd oder eine sauber gebügelte Bluse benötigt kommt man, wenn man die Urlaubstage abzieht, auf etwa 220 Arbeitstage im Jahr. Das heißt eine Person, die berufsbedingt täglich Hemden oder Blusen trägt, benötigt im Jahr ca. 220 frisch gebügelte Kleidungsstücke. Einige sagen jetzt vielleicht dass es relativ aufwändig ist das Hemd bzw. die Bluse auf unsere ironing machine zu ziehen und dass sie in dieser Zeit schon fast selbst mit der Hand gebügelt haben. Wer allerdings in einer halben Minute ein Hemd oder eine Bluse bügeln kann, der erntet von mir höchsten Respekt. Natürlich gibt es Bügelprofis die ein Hemd oder eine Bluse in ca. 3 Minuten bügeln können, aber die Mehrheit braucht dafür eher zwischen 5 und 7 Minuten – und muss sich dazu auch erst mal noch überwinden. Wer sich also noch immer in seiner Freizeit mit Dampfbügeleisen oder Bügeleisen quält, der sollte sich mal folgendes vor Augen halten.

 

Bei 220 Hemden oder Blusen im Jahr und ca. 5 Minuten Bügelzeit steht man 1.100 Minuten, also 18,33 Stunden pro Jahr hinterm Bügelbrett. Bei 2 Personen im Haushalt benötigt man dann schon die doppelte Zeit.

 

Wenn man bedenkt wie lange man in der Arbeit ist und wie kostbar die Freizeit doch ist, sollte man vielleicht doch mal darüber nachdenken sich einen TUBIE Hemdenbügler anzuschaffen. Denn Geld kommt zurück – Freizeit nicht. Nutzen Sie Ihre Wochenenden lieber sinnvoll anstatt sie zu vergeuden.

 

Natürlich können Sie Ihre Hemden und Blusen auch in die Reinigung geben oder die Bügelarbeit an einen Hemdenservice übergeben. Wenn man allerdings von einem Bügelpreis von ca. 1,50 Euro ausgeht, sind das im Jahr bei einer Person auch schon ca. 330 Euro, bei 2 Personen 660 Euro, dazu kommen noch die Fahrtkosten und natürlich auch der Freizeitverlust beim Bringen und Abholen der Hemden.

 

Langfristig gesehen lohnt sich die Anschaffung einer TUBIE Hemdenbügelpuppe also auf jeden Fall.

 

Viel Spaß mit Ihrer neu gewonnenen Freizeit – Ihr TUBIE ironing machine Team.

Foto: Pixabay

So pflegen Sie Kleidung aus Naturfasern – Tipps vom TUBIE Hemdenbügelpuppe Team

Jeder der schon mal reine Seide auf der Haut getragen hat, weiß wie toll sich das anfühlt. Das Kleidungsstück schmiegt sich ganz toll an die Haut und kühlt uns im Sommer. Im Winter hingegen wärmen uns kuschelig warme Pullover aus Naturfasern am besten. Wir vom TUBIE Bügelpuppe und ironing machine Team schwören z.B. im Winter auf Merino-Wolle, denn die heizt uns richtig schön ein. Wäre da nicht der teure Anschaffungspreis. Doch warum ist Kleidung aus Naturfasern eigentlich so teuer? Wir Hemdenbügler erklären warum.

 

Da es sich um natürliche Materialien handelt ist deren Gewinnung oft mühsam und zeitaufwändig. Außerdem sind diese auch nur begrenzt verfügbar. Zu den wohl teuersten und beliebtesten Wollarten zählen Kaschmir, welches von der Kaschmirziege gewonnen wird, Angora, vom Angora-Kaninchen, Alpaka, vom Alpaka-Kamel und Merino, vom Merino Schaf. Werden diese Tiere geschoren, entsteht daraus eine traumhaft schöne Wolle, aus der man ganz besondere Kleidungsstücke herstellen kann. Vor allem aber wenn uns Jungtiere ihre Wolle spenden, erhalten wir ganz besonders glänzendes Gewebe, aus dem man festliche Kleidung herstellen kann. Wer sich für so ein kostbares Kleidungsstück entschieden hat, sollte auch pfleglich damit umgehen, denn mit der richtigen Pflege halten Naturfasern ewig. 

 

Unser Bügelmaschine Team rät dazu das wertvolle Gewebe vorsichtig mit der Hand zu waschen oder das Handwaschprogramm der Waschmaschine zu benutzen. Waschen Sie auf keinen Fall heißer als 30 Grad und benutzen unbedingt Feinwaschmittel. Falls Ihr Pullover durch zu heißes Waschen doch mal eingelaufen sein sollte ist unsere smarte Bügelpuppe der Retter in der Not. Befeuchten Sie den zu klein gewordenen Pulli und geben ihn dann zusammen mit einem speziellen Netzbezug in der richtigen Größe auf den Hemdenbügler und Blusenbügler. Dann einfach einschalten und schon hat Ihr geliebtes Kleidungsstück wieder die richtige Größe. Verzichten Sie aber keinesfalls auf den Netzbezug denn sonst ist der Pullover hinterher möglicherweise viel zu groß. Mit unserer Hemdenbügelpuppe trocknen solche Kleidungsstücke übrigens sehr schonend, denn die TUBIE arbeitet nur mit heißer Luft und das Material kann somit nicht verbrennen. Dass der Trockner für solch edle Teile tabu ist, versteht sich von selbst.

 

 

Gönnen Sie sich ruhig mal was – Ihr TUBIE ironing machine Team

 

 

Foto:

Pixabay

 

Lesen Sie im TUBIE Bügelpuppe und ironing machine Blog wie Sie Ihre Daunenjacke oder Ihren Daunenmantel selbst waschen können, ohne dass die Federn verklumpen

So reinigen Sie Ihre Daunenjacke richtig – Tipps vom TUBIE Bügelpuppe Team

 

Draußen ist es mittlerweile schon bitterkalt und die warme Daunenjacke kann auch langsam wieder zum Einsatz kommen. Dabei haben viele von uns allerdings vergessen das wärmende Kleidungsstück am Ende einer langen Wintersaison zu waschen. Doch bevor Sie sich dazu entscheiden den Mantel oder die Daunenjacke tiefenzureinigen überlegen Sie sich gut, ob dies wirklich nötig ist, oder ob es nicht einfach reicht das gute Stück auf der TUBIE Bügelpuppe oder draußen an der frischen Luft kurz durchzulüften. Wir Hemdenbügler und Blusenbügler wissen nämlich, dass die Winterjacke durch zu häufiges Waschen oft nicht mehr richtig in Form kommt, weil sich die Daunen verschieben. Wenn Sie Ihren Daunenmantel nur auslüften wollen, dann tun Sie das unbedingt auf Links denn so können unangenehme Gerüche wie Rauch, Schweiß oder Schrankgeruch leicht entweichen. Wenn die Winterjacke nur ganz leichte Flecken aufweist, können Sie diese einfach nur mit einem leicht feuchten Tuch mit ein wenig Spülmittel abwischen. Dabei sollten Sie aber darauf achten, dass das Tuch nicht zu nass ist, denn sonst könnten die Daunen möglicherweise verklumpen.

 

Falls Ihnen die Jacken-Katzenwäsche nicht genügt, dann können Sie das gute Kleidungsstück entweder in die professionelle Reinigung geben, oder doch selbst Hand anlegen. Wir vom TUBIE Bügelpuppe und ironing machine Team verraten Ihnen wie Sie Ihre Jacke selbst reinigen können und was Sie dabei beachten sollten.

 

Prüfen Sie vor dem Waschen unbedingt ob alle Nähte intakt sind, ansonsten könnten nämlich beim Waschen Daunen aus der Füllung fallen. Sind diese nicht intakt, sollten Sie vor dem Waschgang Nadel und Faden anlegen. Leeren Sie auch die Taschen und schließen Reiß- und Kletterschlüsse. Wichtig beim Waschen ist, dass die Jacke oder der Mantel genügend `Platz und viel Bewegungsfreiheit in der Waschmaschine haben. Falls Ihre Maschine weniger Fassungsvermögen als 6 Kg hat, lassen Sie es lieber bleiben, denn sonst könnten die Daunen verklumpen und die Jacke gerät völlig außer Form. Wir vom Hemdenbügelmaschine Team raten zum Feinwaschprogramm bei geringer Temperatur, denn hier ist der Wasserstand hoch und die Trommel bewegt sich relativ wenig. Geben Sie entweder spezielles Daunenwaschmittel, welches gleichzeitig auch noch imprägniert, in die Maschine oder wählen ein sanftes Feinwaschmittel.

 

Ideale Trocknung von Daunenjacken mit der TUBIE Bügelpuppe

 

Schwieriger als das Waschen ist das Trocknen von Daunenjacken- und Mänteln denn diese sollten nicht oder nur mit sehr wenigen Umdrehungen geschleudert werden. Hängen Sie die Winterjacke tropfnass auf, dauert der Trocknungsvorgang oft mehrere Tage und die Jacke fängt an nach nassem Hund zu riechen. Außerdem muss das Kleidungsstück dann regelmäßig aufgeschüttelt werden um ein Verkleben der Daunen zu vermeiden.

 

Der Trocknungsvorgang von Daunenkleidung hat sich auf unserer TUBIE ironing machine als ideal erwiesen und dauert auch nur ca. 20 Minuten. Durch die heiße Luft der Bügelpuppe wird die Jacke optimal trockengeblasen und die Daunen werden auch noch aufgelockert. Wer seine Winterjacke in den Trockner gibt, sollte unbedingt Tennisbälle dazu geben, denn diese lockern die Daunen auf und sorgen dafür dass diese nicht verklumpen.

 

Bleiben Sie warm – Ihr TUBIE Bügelmaschine Team.

Foto: Pixabay

 

Was tun gegen muffige Gerüche im Schrank – Tipps vom TUBIE Hemdenbügler Team

Vielleicht kennen Sie das Problem. Sie haben Ihre Kleidung frisch gewaschen und optimalerweise mit der TUBIE Hemdenbügelpuppe getrocknet und gebügelt und schon nach kurzer Zeit im Kleiderschrank riecht sie wieder irgendwie muffig. Das passiert meistens nur, wenn man einen alten Holzkleiderschrank hat, indem sich unangenehme Gerüche festgesetzt haben. Doch was kann man gegen den muffigen Kleidergeruch tun? Wir vom Bügelmaschine und ironing machine Team verraten Ihnen, wie Sie Ihren Kleiderschrank wieder frisch bekommen.

 

Um den Muff aus rustikalen Holzschränken raus zu bekommen, hat sich ein altes Hausmittel, nämlich Essig oder Essigessenz bewährt. Essig ist ein Allround-Desinfektionstalent und desinfiziert unter anderem auch Holz. Des Weiteren entfernt Essig auch langfristig unangenehme Gerüche. Wir vom TUBIE Bügelpuppe Team empfehlen das Holz sanft mit Essig abzureiben und dann den Schrank gut auslüften zu lassen. Um Hautreizungen zu vermeiden, ziehen Sie unbedingt Handschuhe an.

 

Damit die Kleidung im Schrank auch wieder lange frisch und duftig bleibt, wenden wir Hemdenbügler und Blusenbügler einfache Tricks an. Sie können zum Beispiel ein Stück verpackte Seife, ein Duftsäckchen oder eine Duftkugeln in den Schrank hängen. Ob Sie es glauben oder nicht, eine Schale mit Kaffeebohnen oder frischem Kaffee erfüllt den gleichen Zweck. Kleidung, die Sie nicht so oft tragen, sollten Sie zum Lüften aus dem Schrank nehmen und auf den Bügelroboter ziehen oder an die frische Luft hängen.

 

Haben alle Mühen nichts geholfen, könnte das Problem auch tiefer sitzen und der Schrank könnte mit Schimmel befallen sein. In diesem Fall überprüfen Sie den Schrank nach Schimmelflecken und behandeln diese mit Schimmelreiniger oder hochprozentigem Alkohol aus der Apotheke. Vor der Schimmelbehandlung sollten Sie allerdings an einer unauffälligen Stelle probieren, ob der Alkohol oder der Reiniger das Holz angreifen.

 

Falls Sie keinen Schimmel entdecken können, sollten Sie auch die Wand überprüfen, an der der Schrank steht. Grundsätzlich sollte zwischen Wand und Schrank immer ein wenig Abstand sein, damit die Luft zirkulieren kann und die Schrankrückwand nicht feucht wird.

 

Aber nicht immer muss der Schrank das Problem sein, wie wir vom ironing machine Team wissen. Oft ist auch die Bekleidung selbst die Ursache für muffige Gerüche. Wird die Kleidung mit zu niedriger Temperatur gewaschen, können Keime darin haften bleiben und die Klamotten riechen muffig, obwohl sie frisch aus der Waschmaschine kommen. Wir vom Bügelmaschine Team geben bei empfindlicher Wäsche, die nur bei 30 Grad gewaschen werden darf einfach einen Schuss Hygienespüler oder Essig ins Weichspülerfach, denn dieser tötet Keime und Bakterien, die für die unangenehmen Gerüche verantwortlich sind. Achten Sie auch darauf, dass nur ganz trockene Kleidung in den Schrank kommt, denn feuchte Kleidung ist der optimale Nährboden für Geruchsbakterien. Bei Jahreszeitenwechsel empfiehlt es sich auch, die Sommerkleidung bzw. Winterkleidung vor dem Einlagern noch einmal ordentlich durchzuwaschen, denn auch so vermeiden Sie Schimmel- bzw. Mottenbefall.

 

Setzen Sie auf duftende Kleidung – Ihr TUBIE Hemdenbügelmaschine Team.

 

Foto:

 

Pixabay

 

 

 

 

 

Abnehmen ohne sich zu quälen? Das TUBIE Bügelpuppe Team verrät wie

Die Wiesn ist nun vorbei und viele von uns haben entweder mit Grippe zu kämpfen, oder haben während dieser schönen Zeit ein paar Pfunde zugelegt. Wir vom Bügelpuppe Team kennen dieses Problem ebenfalls. Wenn man sich die überschüssigen Wohlfühlpfunde nicht unbedingt mit Sport abtrainieren will, dann kann man immerhin an seiner Ernährung arbeiten. Wie man ohne zu Hungern wieder in Shape kommt, lesen Sie im aktuellen Hemdenbügelpuppe Blog.

 

Ausreichend Schlaf

 

In unserer schnelllebigen Zeit schlafen wir Menschen leider oft viel zu wenig, weil wir neben der Arbeit natürlich auch noch was erleben wollen. Wir Hemdenbügler wissen, dass Schlafmangel nicht nur aufs Gemüt schlägt, sondern auch noch die Ausschüttung der appetitregulierenden Hormone Leptin und Ghrelin stört. Das bedeutet, dass man bei Schlafmangel viel mehr Hunger hat. Achten Sie also auf einen gesunden Schlaf.

 

Lieber Obst statt Süßes

 

Schokolade, Gummibärchen und Kekse sind die Dickmacher Nummer 1 und auch wenn wir vom ironing machine Team versuchen darauf zu verzichten, essen wir diese leckeren Kalorienbomben trotzdem, wenn sie im Haus sind. Darum sollte man am besten gar nichts Süßes daheim haben, denn dann kommt man gar nicht erst in Versuchung. Wir Hemdenbügler und Blusenbügler achten immer darauf, dass zumindest zuckerarmes Obst wie Heidelbeeren, Himbeeren, Kiwis, Johannisbeeren oder Wassermelonen parat sind, denn solche Früchte sind eine sehr gute Alternative gegen süße Heißhungerattacken.

 

Nehmen Sie sich Zeit zum Essen

 

Bewusstes Essen ist immens wichtig, damit sich ein Sättigungsgefühl einstellt. Laut einer britischen Studie isst man wesentlich mehr, wenn man nebenbei noch was anderes macht, wie zum Beispiel E-Mails bearbeiten oder mit dem Smartphone herumspielen. Man bemerkt dann wohl nicht rechtzeitig, wenn man satt ist und schaufelt so unnütz Kalorien in sich hinein.

 

Schönheitstrunk

 

Es geht nichts über unsere morgendliche Teezeremonie im Bügelmaschine Office. Wir Hemdenbügler halten uns immer mit Zitronen-Ingwertee fit. Der frische Zitronensaft kurbelt die Darmtätigkeit an und verdrängt das Hungergefühl und Ingwer wirkt antibakteriell und ist ebenfalls gut für die Darmflora. Außerdem fördert Ingwer die Durchblutung und regt den Kreislauf an. Wer nicht unbedingt auf Ingwer steht, kann einfach ein Glas lauwarmes Wasser mit dem Saft einer frischen Zitrone trinken. Wer mag gibt noch einen kleinen Schuss Apfelessig dazu und fertig ist der Schönheitstrunk.

 

Kleine Teller

 

Sie können viele Kalorien sparen, wenn Sie sich für einen kleinen Teller, anstatt eines großen entscheiden. Denn wenn der Teller recht groß ist, läuft man Gefahr diesen zu überladen. Und viele Leute essen dann den ganzen Teller leer, ohne dass sie eigentlich noch Hunger haben. Hier noch ein kleiner Trick vom Hemdenbügelpuppe Team: Servieren sie fettige Speisen wie Pommes immer auf kleinen Tellern, denn so essen Sie automatisch weniger.

 

Leben Sie bewusst – Ihr TUBIE Bügelpuppe Team

 

Foto: Pixabay

 

So überstehen Sie die Faschings- oder Karnevalszeit

Karneval oder Fasching, wie wir bei uns im schönen Bayern sagen, ist nun fast vorbei und viele Narren oder Jecken haben tagelang (oder auch nächtelang) durchgefeiert. Nasskaltes Wetter, ein paar Drinks zu viel und luftige Kostüme machen uns in den Tagen danach leider meist zu schaffen. Vor allem im Straßenfasching wird uns schnell kalt und wir leiden trotz viel Bewegung und albernem Herumgehopse an Unterkühlung. Viele denken, dass Alkohol von innen wärmt, allerdings ist genau das Gegenteil der Fall. Alkohol erweitert nämlich die Blutgefäße sodass mehr Blut an die Oberfläche gelangt und der Körper somit mehr Wärme abgibt. Deshalb friert man sogar noch schneller. Auch wenn man an Fasching vielleicht lieber zum „Jagertee“ greifen möchte, ist heißer Tee mit Zucker sicher die vernünftigere Wahl. Für den Straßenfasching draußen, sollten Sie sich unbedingt für ein warmes Kostüm entscheiden, auch wenn die zarte Elfe im kurzen Röckchen oder der Faschingsprinz ohne Jacke besser aussieht. Frieren macht nämlich auch keine Spaß und die Erkältung hinterher ist garantiert. Unser TUBIE Bügelmaschine Team kann ein Lied davon singen.

Da Alkohol dem Körper viel Flüssigkeit entzieht und wir somit  Mineralien, Vitamine und Vitalstoffe verlieren, sollten idealerweise nach jedem Glas Alkohol ein Glas Mineralwasser getrunken werden, denn das liefert Natrium, Magnesium und Kalzium.

Wer lange durchfeiern möchte, sollte eine fettige Grundlage, die den Magen füllt wählen, wie z.B. Pommes. Diese verzögert die Alkoholaufnahme und man hat das Gefühl nicht so schnell betrunken zu werden. Eine gesündere, vitaminreiche Grundlage wären z.B. Walnüsse oder Avocados.

Wenn Sie gesund bleiben wollen, sollten Sie darauf achten, dass Sie genügend Vitamin C zu sich nehmen. Am besten essen Sie als fettige Grundlage etwas Gesundes wie z.B. Meerfisch mit einem gemischten Salat. Eine Vitamintablette schadet in der Faschings- und Karnevalszeit sicher auch nicht

Wenn am nächsten Morgen der Kater mit all seinen Symptomen auf sich aufmerksam macht sollten Sie auf gar keinen Fall schwarzen Kaffee oder frisch gepressten Orangensaft trinken, denn das reizt den Magen. Ein optimaler Katerkiller ist z.B. eine Weißwurst mit Brezel oder auch eine starke Fleischbrühe. Und in der Mittagspause sollten Sie einen langen Spaziergang an der frischen Luft unternehmen.

Viel Spaß im Faschingsendspurt wünscht das Team von TUBIE Bügelpuppe

 

Quellen:

http://www.lifeline.de/karneval/karneval-tipps-fuer-sorgenfreies-feiern-id33249.html

http://www.mopo.de/ratgeber/gesundheit/-feiern-und-trinken-vermeiden-sie-alkoholrausch-und-kater-3646768

 

Bild:

Pixabay

0 Kommentare