Unser Blog rund ums Thema Hemden Bügeln, Wäschetipps usw.

Blogartikel von Carina Kraus

Daunenjacken waschen und trocknen – Tipps vom TUBIE Hemdenbügler Team

 

 

 

Draußen ist es bitterkalt und unsere warme Daunenjacke kommt täglich zum Einsatz. Doch wie bekommt man eine verschmutzte Daunenjacke oder einen muffigen Daunenmantel wieder duftend frisch und sauber? Natürlich können Sie das gute Stück einfach in die Reinigung geben, aber das kostet Zeit und ist relativ teuer. Wir vom TUBIE Bügelpuppe und ironing machine Team nehmen die Sache gerne selbst in die Hand. Damit aber nichts schief geht, sollten Sie folgende Dinge beachten.

 

Wichtig ist es, dass das Daunenstück beim Waschen in der Waschmaschine viel Platz und viel Bewegungsfreiheit hat. Die Waschmaschine sollte ein Fassungsvermögen von mindestens 6 Kilogramm haben und nicht vollgestopft sein. Wir Hemdenbügler raten, die Daunenjacke oder den Daunenmantel alleine in der Maschine zu waschen. Wir empfehlen das Programm „Feinwäsche“, denn bei diesem Programm ist der Wasserstand ziemlich hoch und die Trommel bewegt sich wenig.

 

 

 

Bei der Trocknung von Daunenjacken oder -mänteln wird es schon schwieriger, denn das Kleidungsstück sollte keinesfalls geschleudert werden und ist nach dem Waschen tropfnass. Wenn man solche Daunenjacken tropfnass aufhängt, dauert der Trocknungsvorgang einige Tage und sie fangen irgendwann an wie ein nasser Hund zu riechen. Man muss sie außerdem immer mal wieder aufschütteln, damit die Daunen nicht verkleben. Wer eine TUBIE Hemdenbügelmaschine hat ist hier klar im Vorteil, denn der Trockenvorgang mit unserer Bügelmaschine dauert ca. 20 Minuten und die Daunen werden nur durch heiße Luft trockengeblasen und durchgeschüttelt, verklumpen also nicht. Die Daunenjacke oder der Daunenmantel ist schnell wieder trocken und riecht duftend frisch.

 

 

 

Bleiben Sie warm, Ihr TUBIE Hemdenbügler Team

 

Foto: Pixabay

 

Last-Minute-Weihnachtsgeschenke

Dieses Jahr steckt voller Herausforderungen und wir müssen alle etwas erfinderisch sein; auch was Weihnachten bzw. Weihnachtsgeschenke betrifft. Wir vom TUBIE Bügelpuppe und ironing machine Team sind ja eigentlich Freunde von aktiven Geschenken wie gemeinsame Unternehmungen, Events oder Wochenendreisen. In Zeiten von Corona kann man jedoch nichts wirklich planen. Lesen Sie im aktuellen Hemdenbügler Blog, welche Last-Minute-Geschenke umsetzbar sind und Freude bereiten.

 

 

Süßes für Ihre Süßen

Wie wäre es mal mit selbstgemachter Bruchschokolade? Nehmen Sie ein Backblech und belegen es mit Backpapier. Packen Sie verschiedene Schokoladentafeln auf das Blech, am besten bunt gemischt. Sie können die Tafeln entweder im Ganzen hinlegen, oder brechen und ein Muster legen. Schmelzen Sie jetzt die Schokolade bei 50°C Umluft ca. 12 Minuten lang im Backofen. Wir Hemdenbügler und Blusenbügler raten dazu, die Schokolade nicht heißer als 50°C zu schmelzen, weil sie sonst nach einigen Tagen weiß anläuft. Jetzt kommt das Verzieren. Nehmen Sie ein Holzstäbchen und vermischen die geschmolzene Schokolade damit, sodass ein schönes Muster entsteht. Nun können Sie noch richtig kreativ sein. Setzten Sie Smarties, Schokostreusel, Kokosflocken etc. on top und lassen das Ganze abkühlen. Anschließend können Sie verschieden große Stücke runterbrechen und die Bruchschokolade in transparente Beutelchen packen. Fertig ist das Weihnachtsgeschenk.

 

 

Beauty-Geschenkidee Kaffee-Kokospeeling

 

Sie haben doch bestimmt auch jemanden in der Familie, der sich gerne pflegt und verwöhnt. Ein selbstgemachtes Peeling ist sicher eine schöne Geschenkidee für Beautyqueens. Für eine Anwendung vermischen Sie 5 Esslöffel frisch aufgebrühtes Kaffeepulver mit etwas Kokosöl sodass eine wohlriechende Paste entsteht. Geben Sie die Kokos-Kaffeepaste in ein schönes Einweckglas und beschriften bzw. verzieren es z.B. mit einem permanenten Goldstift und Schleifen. Das Peeling wird nach dem Duschen in die noch feuchte Haut einmassiert und bleibt ein paar Minuten auf der Haut. Anschließend wird es mit viel Wasser wieder abgespült. Das darin enthaltene Koffein entwässert, strafft die Haut und fördert die Durchblutung und das Kokosöl macht diese schön weich und geschmeidig.

 

 

Gemeinsame Zeit

 

Was gibt es schöneres als gemeinsame Zeit zu schenken? Wie wäre es mit einem romantischen Winterspaziergang mit Picknick?!  Verschenken Sie doch einen schönen Wanderrucksack, gefüllt mit Glühweinflasche, Thermoskanne und einem Gutschein für einen winterlichen Wanderausflug zu zweit. Ich bin mir sicher, Ihr Gegenüber wird sich darüber freuen.

 

Gerade während dieser schwierigen Zeit ist es wichtig, dass wir uns beschäftigen, damit uns nicht die Decke auf den Kopf fällt. Es wäre doch schön, wenn Sie zu zweit ein neues, gemeinsames Hobby entdecken würden. Vielleicht haben Sie mal darüber gesprochen gemeinsam ein Musikinstrument wie Gitarre zu lernen? Dann legen Sie doch einfach eine Gitarre unter den Christbaum und legen sich selbst die Gleiche zu. Mit einer guten Anfänger-Gitarrenschule in Buchform können Sie nun gemeinsam loslegen.

 

 

Ein schönes Weihnachtsfest wünscht Ihnen Ihr TUBIE Bügelmaschine Team

 

 

Foto: Pixabay

 

 

 

Kalte Füße im Winter? – Tipps vom TUBIE Bügelpuppe Team

 

Wir Hemdenbügler Mädels haben wie viele Frauen ständig mit kalten Füßen zu kämpfen. Lesen Sie im aktuellen Bügelpuppe Blog, wie Sie kalten Füßen den Garaus machen.

 

Warme Socken

 

Wenn wir kalte Füße haben, stecken wir diese logischerweise erst mal in warme Socken. Dabei spielt das Material eine wichtige Rolle. Socken müssen nicht immer aus der gleichen Wolle bestehen. Ein Gemisch aus verschiedenen Wollfasern hält unsere Füße schön warm. Wir Hemdenbügler und Blusenbügler finden Socken mit einem Merinowolle-Anteil toll. Zwischen Fuß und Socke kann ein Luftpolster entstehen, welches die Füße isoliert und warm hält. Je mehr Hautfläche isoliert wird, desto länger bleiben die Füße warm. Aus diesem Grund spielt auch die Länge bzw. Höhe des Sockenschafts eine Rolle. Wer zum Beispiel dicke, kurze Socken trägt, kann evtl. trotzdem kältere Füße bekommen als jemand der lange dünnere Baumwollstrümpfe trägt.

 

Trockene Füße

 

Es versteht sich von selbst, dass nasse oder feuchte Socken die Füße nicht warm halten können. Wenn die Feuchtigkeit von außen kommt, sollte man in wasserdichte Schuhe mit Spezialmembran investieren. Auf Gummistiefel sollte man verzichten, da diese luftundurchlässig sind und die Feuchtigkeit im Inneren des Schuhs anstauen. Wenn die Feuchtigkeit von innen kommt, muss sie von der Haut abgeleitet werden. Wenn man zu schwitzenden Füßen neigt, sollte man dünne Baumwollsocken unter den Wollsocken tragen, damit die Feuchtigkeit nach außen geleitet werden kann und der Fuß trocken bleiben kann.

 

Richtige Schuhe

 

Ein gut sitzender und isolierender Schuh ist in der kalten Jahreszeit das A&O. Dabei spielt Tragekomfort, Passform, Material und Atmungsaktivität eine große Rolle. Oft wird der Fehler gemacht, das man zu dicke Socken in zu engen Schuhen trägt. Dadurch wird die Blutzirkulation im Fuß gehemmt und die isolierende Luftschicht um den Fuß wird zusammengedrückt. Die Füße werden dann schneller kalt.

 

Kein Alkohol

 

Auch wenn man meint, dass Alkohol bzw. ein schöner warmer Glühwein von innen wärmt, bewirkt er eher das Gegenteil. Alkohol lässt die Körpertemperatur sinken und uns wird automatisch kälter. Den Glühwein also lieber vorm Kamin genießen.

 

Kopfbedeckung tragen

 

Unser Hemdenbügler Chef geht stets mit gutem Beispiel voran. Denn wie auch er weiß geht 75% unserer Körperwärme über den Kopf verloren. Und somit bleibt auch weniger Wärme für die Füße übrig. Tipp vom TUBIE Bügelpuppe Team. Tragen Sie im Winter stets eine wärmende Mütze und auch Handschuhe.

 

Bleiben Sie warm – Ihr TUBIE Bügelmaschine team

 

Foto Pixabay

 

Adventsbräuche in Deutschland

Die Vorweihnachtszeit ist deutlich zu sehen, denn die ersten Licherketten hängen schon an den Häusern und in den Gärten. Schön, wie wir Hemdenbügler und Blusenbügler finden. Aber welche Adventsbräuche gibt es eigentlich bei uns in Deutschland? Unser TUBIE Bügelpuppe Team hat für Sie zusammengefasst.

 

Die Adventszeit beginnt mit dem Sonntag, der vier Wochen vor Weihnachten liegt und dauert bis Weihnachten. Das lateinische Wort Advent bedeutet übersetzt so viel wie „Ankunft“.  Der Advent bezieht sich einerseits rückblickend auf die Geburt von Jesus; andererseits blickt man zu dieser Zeit in die Zukunft und entwickelt Hoffnung, dass mit der Geburt Christus Friede unter die Menschen kommt. Zu dieser besinnlichen Zeit gehören auch einige schöne Traditionen.

 

 Adventskalender

 

Der Adventskalender darf in keinem Haushalt fehlen. Nicht nur Kinder freuen sich über Schokoladen-Adventskalender zum Öffnen mit 24 Türchen, auch Erwachsenen bereitet er eine Riesenfreude. Bei uns im Hemdenbügelmaschine Team sind vor allem selbstgebastelte Modelle z.B. aus kleinen Tütchen mit verschiedenen kleinen Geschenken drin, hoch im Kurs.

 

Adventskranz

 

Eine der wohl bekanntesten Traditionen bei uns in Deutschland ist der Adventskranz. Der traditionell aus dünnen Tannenzweigen gebundene und mit Weihnachtsdeko geschmückte Kranz wird mit 4 Kerzen ausgestattet. An jedem Adventssonntag im Dezember wird eine Kerze angezündet und am letzten Sonntag vor Weihnachten brennen dann alle 4 Kerzen. Aus christlicher Sicht bedeutet der Adventskranz das Reifen der Hoffnung und die Freude auf die Ankunft des Herrn.

 

Plätzchen backen

 

Der wohl schönste Adventsbrauch ist das Plätzchenbacken, wenn das ganze Haus nach frischgebackenen Weihnachtsplätzchen duftet. Schon alleine der Duft lässt auch uns Hemdenbügler in kindlichen Erinnerungen schwelgen. Früher wurde übrigens nicht nur aus Genuss gebacken sondern auch zu Dekorationszwecken wie z.B. Christbaumschmuck.

 

Nikolaus

 

Diesen Brauch gibt es eigentlich nur in Europa. Über den Nikolaus gibt es viele Legenden. Er soll drei arme Mädchen mit Gold beschenkt haben, die in den Nächten einsam am offenen Fenster sitzen mussten um sich auf diese Art und Weise einem reichen Jüngling anzubieten, weil ihr Vater, ein verarmter Edelmann war. Vor allem die Kleinen freuen sich auf den Besuch des Nikolauses am Abend des 5. oder 6. Dezember. Entweder stellen Sie einen Stiefel vor die Tür, den der heilige Nikolaus dann mit Obst oder Süßigkeiten befüllen kann, oder er kommt direkt ins Haus und verteilt nach einer Ansprache die Geschenke vor Ort.

 

Eine besinnliche Adventszeit wünscht das TUBIE ironing machine Team

 

Foto: Pixabay

 

Warme Hemden für kalte Tage

 

In der kalten Jahreszeit tragen wir am liebsten kuschelig warme Pullover aus Naturwolle. Allerdings wird das Tragen von Hemden in manchen Berufen immer noch erwartet. Damit die Herren der Schöpfung trotz eisiger Kälte nicht frieren, sollten sie wintergerechte Hemden tragen. Wenn der Dresscode im Büro relativ locker ist, ist Cord eine gute Option. Dieses Material ist sehr robust und gehört zur Familie der Samtstoffe. Es besteht zu 80-90% aus Baumwolle, der Rest ist Elasthan und Polyester. Der warme Cordstoff ist allerdings nicht ganz leicht zu bügeln und fängt an zu glänzen, wenn man mit dem Bügeleisen drüber geht. Wer eine TUBIE Bügelpuppe hat ist klar im Vorteil, denn unser Hemdenbügler bügelt nur mit ca. 50°C heißer Luft und schont das Material. Glanzflecken werden somit vermieden.

 

Baumwoll-Flanell Hemden sind auch eine gute Möglichkeit bei kalten Temperaturen. Flanell-Hemden im „casual“ Style werden meist aus Baumwolle oder Wolle hergestellt und speichern Wärme relativ gut. Beliebt sind solche Hemden im Holzfällerlook und sie zeichnen sich durch ihren hohen Tragekomfort aus.

 

Cord-bzw. Flanellhemden kann man gut mit Chinohosen oder Jeans kombinieren, zum Anzug passen sie aber natürlich nicht. Wer Anzug tragen muss, wählt im Winter am besten Hemden aus schwerem Twill-Baumwollgewebe. Twill-Stoffe sind sehr robust, fest und griffig und werden auch zur Herstellung von Denim-Jeans verwendet. Twill-Baumwollhemden sollte man nach Möglichkeit auch mit der TUBIE Bügelmaschine bügeln, denn auch dieser Stoff mag auch keine Bügeleisen und fängt beim Bügeln unschön zu glänzen an.

 

Auch Hemden aus Oxford-Gewebe sind im Winter angenehm zu Tragen. Diese festen Baumwollstoffe wirken im Gegensatz zu Business-Hemden etwas derber und rustikaler denn diese Webart zeichnet sich durch die Kombination von zwei unterschiedlichen Baumwollgarnen aus. Es entsteht eine charakteristische Korbgeflecht-Musterung die man auf den Ersten Blick erkennt.

 

Und wer in den „Winterhemden“ immer noch friert, der zieht einfach ein weißes Baumwollunterhemd oder T-Shirt drunter.

 

Bleiben Sie warm – Ihr TUBIE Bügelpuppe Team!

 

 

Foto: Pixabay

 

 

 

So überstehen Sie die Faschings- oder Karnevalszeit

Karneval oder Fasching, wie wir bei uns im schönen Bayern sagen, ist nun fast vorbei und viele Narren oder Jecken haben tagelang (oder auch nächtelang) durchgefeiert. Nasskaltes Wetter, ein paar Drinks zu viel und luftige Kostüme machen uns in den Tagen danach leider meist zu schaffen. Vor allem im Straßenfasching wird uns schnell kalt und wir leiden trotz viel Bewegung und albernem Herumgehopse an Unterkühlung. Viele denken, dass Alkohol von innen wärmt, allerdings ist genau das Gegenteil der Fall. Alkohol erweitert nämlich die Blutgefäße sodass mehr Blut an die Oberfläche gelangt und der Körper somit mehr Wärme abgibt. Deshalb friert man sogar noch schneller. Auch wenn man an Fasching vielleicht lieber zum „Jagertee“ greifen möchte, ist heißer Tee mit Zucker sicher die vernünftigere Wahl. Für den Straßenfasching draußen, sollten Sie sich unbedingt für ein warmes Kostüm entscheiden, auch wenn die zarte Elfe im kurzen Röckchen oder der Faschingsprinz ohne Jacke besser aussieht. Frieren macht nämlich auch keine Spaß und die Erkältung hinterher ist garantiert. Unser TUBIE Bügelmaschine Team kann ein Lied davon singen.

Da Alkohol dem Körper viel Flüssigkeit entzieht und wir somit  Mineralien, Vitamine und Vitalstoffe verlieren, sollten idealerweise nach jedem Glas Alkohol ein Glas Mineralwasser getrunken werden, denn das liefert Natrium, Magnesium und Kalzium.

Wer lange durchfeiern möchte, sollte eine fettige Grundlage, die den Magen füllt wählen, wie z.B. Pommes. Diese verzögert die Alkoholaufnahme und man hat das Gefühl nicht so schnell betrunken zu werden. Eine gesündere, vitaminreiche Grundlage wären z.B. Walnüsse oder Avocados.

Wenn Sie gesund bleiben wollen, sollten Sie darauf achten, dass Sie genügend Vitamin C zu sich nehmen. Am besten essen Sie als fettige Grundlage etwas Gesundes wie z.B. Meerfisch mit einem gemischten Salat. Eine Vitamintablette schadet in der Faschings- und Karnevalszeit sicher auch nicht

Wenn am nächsten Morgen der Kater mit all seinen Symptomen auf sich aufmerksam macht sollten Sie auf gar keinen Fall schwarzen Kaffee oder frisch gepressten Orangensaft trinken, denn das reizt den Magen. Ein optimaler Katerkiller ist z.B. eine Weißwurst mit Brezel oder auch eine starke Fleischbrühe. Und in der Mittagspause sollten Sie einen langen Spaziergang an der frischen Luft unternehmen.

Viel Spaß im Faschingsendspurt wünscht das Team von TUBIE Bügelpuppe

 

Quellen:

http://www.lifeline.de/karneval/karneval-tipps-fuer-sorgenfreies-feiern-id33249.html

http://www.mopo.de/ratgeber/gesundheit/-feiern-und-trinken-vermeiden-sie-alkoholrausch-und-kater-3646768

 

Bild:

Pixabay

0 Kommentare