Alles zum Thema Bettwäsche – Tipps vom TUBIE Bügelpuppe Team.

 

Dass Sie Ihre Bettwäsche regelmäßig wechseln sollten versteht sich von selbst, denn viele Menschen schwitzen nachts und so können sich Keime, Bakterien, Parasiten und Milben im Bett einnisten. Auch kleine Hautschüppchen können sich in Matratze und Laken sammeln. Wie oft Sie Ihre Bettwäsche wechseln, müssen Sie im Prinzip selbst wissen, denn es kommt natürlich auf Ihre persönlichen Bedürfnisse an. Wir Hemdenbügler und Blusenbügler empfehlen, die Bettwäsche mindestens alle 2-3 Wochen zu waschen, wenn Sie allerdings an einer Hausstauballergie leiden, nachts stark schwitzen, oder Ihre Haustiere im Bett schlafen lassen, macht ein wöchentlicher Wäschewechsel Sinn.

 

Welche Materialien empfehlen sich für Bettwäsche?

 

Meistens wird Bettwäsche aus robustem Baumwollmischgewebe hergestellt, aber es gibt natürlich auch andere Materialien die sich gut eignen. Für den Sommer eignen sich bestens mittelfeine Renforcé-Bettwäsche, saugfähige und klimaregulierende Jersey-Wäsche, kühlende Satin- oder Leinenbettwäsche oder Seersucker-Wäsche, welche Sie an den typischen Kreppstreifen erkennen. Im Winter wärmt Sie Feinbiber und Flanellbettwäsche und ist auch noch besonders kuschelig.

 

Welche Bettwäsche für Allergiker?

 

Die beste Wahl für Allergiker sind hochpreisige Seidenstoffe, denn das glatte Material bietet Milben keinen Lebensraum und somit wird das Allergierisiko gesenkt. Leinenbezüge sind eine gute, aber auch nicht ganz günstige, Alternative. Leinen besteht zu 100% aus Naturfasern, ist aber leider nicht ganz pflegeleicht. Hier muss man wissen, dass Leinenstoffe Luftfeuchtigkeit aufnehmen und sie an die Umgebung abgeben.

 

Bei welcher Temperatur soll gewaschen werden?

 

Wir vom TUBIE Bügelpuppe und ironing machine Team raten grundsätzlich dazu Bettwäsche bei mindestens 60 Grad zu waschen, damit alle Bakterien und Keime abgetötet werden. Allerdings hängt es natürlich vom Material und der Farbe ab. Weiße Baumwollbettwäsche darf ruhig bei 95° in die Maschine, Buntwäsche würden wir Hemdenbügler bei maximal 70° waschen. Microfaser, Jersey und Renforcé darf bei 60° gewaschen werden, Seersucker, Satin und Leinen bei 40° und empfindliche Seide bei 30°.

 

Tipp vom Hemdenbügler Team: Bettwäsche die nicht bei 60 Grad gewaschen werden kann, können Sie mit speziellen Hygienespülern aus der Drogerie waschen, denn diese bekämpfen Bakterien bereits bei niedrigen Temperaturen. Wer auf die umweltfreundliche Variante zurückgreifen will, gibt einfach 2 Esslöffel Essig zur Maschinenwäsche.

 

Schlafen Sie gut – Ihr TUBIE Bügelpuppe Team

 

 Foto: Pixabay