Hausmittel gegen Erkältung – Tipps vom TUBIE Hemdenbügler Team

 

Auch uns Hemdenbügler und Blusenbügler hat es wieder mal erwischt. Der Hals kratzt, die Nase läuft und wir fühlen uns schlapp und ausgelaugt. Kein Wunder bei dem nasskalten und ungemütlichen Wetter da draußen. Doch wie können wir uns selbst mit alten Hausmitteln helfen? Lesen Sie mehr dazu im aktuellen TUBIE Bügelpuppe Blog:

 

Bettruhe:

 

Das A und O bei Erkältung ist Bettruhe. Ja, wir wissen wie schwer das ist. Die Arbeit ruft, die Hunde wollen spazieren gehen, die Kinder quengeln usw. Aber wer sich Ruhe gönnt, wird schneller wieder gesund, denn der Körper braucht Schlaf um sich erholen zu können.

 

Hühnersuppe:

 

Erst letzte Woche habe ich sie gegen Erkältung gekocht. Wir Hemdenbügler und Blusenbügler kochen die Hühnersuppe immer mit frischen Chillischoten, denn dann wirkt die Suppe schweißtreibend. Das gesunde an der Hühnersuppe ist der Inhaltsstoff Cystein, denn der lässt die Schleimhäute schneller abschwellen. Die Suppe lässt sich auch prima einfrieren und bei der nächsten Erkältung wieder auftauen.

 

Halsschmerzen

 

Handelt es sich um leichte Halsschmerzen, können Sie folgende Hausmittelchen probieren, sind die Schmerzen stark und nach 7 Tagen immer noch nicht verschwunden, sollten Sie aber einen Arzt aufsuchen:

 

Halswickel:

 

Es gibt Halswickel mit kühlem Quark oder warmen Kartoffeln. Geben Sie Quark oder warme, zerdrückte Kartoffeln auf ein Geschirrtuch und wickeln es sich um den Hals. Der Kartoffelwickel soll für ein paar Stunden wärme abgeben, der Quarkwickel, soll die Entzündung herausziehen. Hören Sie auf Ihren Körper, was besser für Sie ist.

 

Tee und heiße Milch:

 

Es ist kein Geheimnis, dass wir vom TUBIE Bügelmaschine und ironing machine Team auf Ingwer/Zitronen/Honigtee stehen. Dieser Tee wirkt entzündungshemmend und liefert uns eine gute Portion Vitamin C. Aber auch Salbei- oder Kamillentee wirken antibakteriell. Bei Erkältung sollte man ohnehin soviel wie möglich trinken, damit die Schleimhäute nicht austrocknen. Auch heiße Milch mit Honig kann helfen. Wir Hemdenbügler geben gerne noch aufgeschnittene Zwiebel dazu, denn diese Kombi hilft prima gegen Erkältung.  

 

Gurgeln:

 

Gurgeln mit Salzwasser oder mit Salbeitee hat sich auch schon lange als gutes Hausmittel gegen Halsentzündungen bewährt.

 

Schnupfen:

 

Als Yogafrau nutze ich schon seit meiner ersten Ausbildung als Yogalehrerin die Nasendusche, vor allem bei Schnupfen. Geben Sie zwei gestrichene Teelöffel Meersalz auf einen Liter Wasser und spülen Ihre Nase mit einer Spülkanne für Nasenduschen. So werden Sekret und Erreger aus der Nase gespült.

 

Inhalieren

 

Bei hartnäckigem Schleim in den Bronchien und in der Nase hilft inhalieren mit Eukalyptus oder Thymian.

 

Husten

 

Die vorhin genannte heiße Honigmilch mit Zwiebeln hilft gut gegen Husten, denn die schwefelartigen Senföle in der Zwiebel wirken desinfizierend. Auch die Kartoffelwickel, diesmal aber nicht um den Hals gebunden sondern auf die Brust gelegt, helfen gegen Husten. Ebenso Dampfbäder bzw. Inhalieren mit Eukalyptusöl oder Thymian. Auch spezielle Hustentees aus der Apotheke können helfen; diese können Sie aber auch selbst herstellen. Mischen Sie dazu zu gleichen Teilen Spitzwegrichkraut, Salbei, Thymian und Pfefferminze und mischen Honig dazu.

 

Gute Besserung wünscht Ihnen Ihr TUBIE Hemdenbügler Team

 

Foto: Pixabay