Dresscode auf Hochzeiten

 

Dieses Jahr werden viele Hochzeiten nachgeholt, jetzt wo man wieder feiern darf. Doch was trägt man eigentlich als Hochzeitsgast, damit man weder underdressed, noch zu übertrieben gestylt wirkt?

 

Wenn man die Einladung richtig liest, findet man oft einen Dresscode. Gängige Dresscodes sind zum Beispiel „Cocktail“ oder „Black Tie“. Bei uns in Bayern wird auch gerne mal „Tracht“ genannt. Wir Hemdenbügler und Blusenbügler finden, dass man zumindest hierzulande mit Tracht eigentlich nix falsch machen kann. Ist kein Dresscode genannt, frägt man am besten direkt beim Brautpaar nach, denn dann kann man nicht unangenehm auffallen. Generell liegt man aber als Dame mit einem Knielangen Etuikleid und als Herr mit einem dunklen Anzug meistens richtig. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass Sie Braut oder Bräutigam keinesfalls die Show stehlen, und verzichten aus diesem Grund besser auf die Farben weiß, creme oder champagner.  

 

Dresscode Cocktail:

 

Als Dame ist dieser Dresscode ziemlich leicht einzuhalten, wie wir Mädels vom TUBIE Bügelpuppe Team finden. Sie können Ihrem Stil treu bleiben und sich kleiden, wie Sie es in einer eleganten Cocktailbar oder im Casino tun würden. Egal ob Sie eher der Kostüm-Typ oder der Typ Cocktailkleid sind, es ist erlaubt was gefällt. Pastelltöne sind vor allem im Frühling oder Sommer recht schön. Wer gerne schlichte Outfits trägt ohne viel Spitze und Tam-Tam, der darf gerne auffällige Accessoires wählen und großzügig Makeup auftragen. Zum Dresscode Cocktail passen lange Abendkleider und offene Schuhe eher weniger. Den Herren der Schöpfung raten wir vom Bügelmaschine Team zu weißen oder pastellfarben Hemden und anthrazitfarbenen, dunkelgrauen oder nachtblauen Anzügen.

 

Dresscode Tracht:

 

Wenn der Dresscode Tracht ist, dann ist es ziemlich leicht. Herren tragen zur Lederhose ein weißes oder kariertes Hemd und Damen ein schönes Midi-Dirndl. Ist die Hochzeitslocation luxuriös, so darf es gerne ein Festtagsdirndl aus Seide sein.  

 

Dresscode Black Tie:

 

Steht „Black Tie“ auf der Einladung, heißt das für Herren „Smoking“, am besten klassisch in schwarz zusammen mit einem weißen Smokinghemd. Tragen Sie zum Smoking auf gar keinen Fall eine Krawatte sondern unbedingt eine schwarze Fliege.  Damen tragen idealerweise ein langes, einfarbiges Abendkleid in einer dezenten Farbe. Wenn es Schmuck sein soll, dann bitte kein Modeschmuck sondern echter.

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Feier – Ihr TUBIE Hemdenbügler Team

 

Foto: Pixabay