Reisen und Arbeiten – ein Leben als Digital Nomade

Hätte mir vor 2 Jahren jemand erzählt, dass ich heute in Thailand sitze und mein neues Büro ein schöner Bungalow mit Veranda und Blick auf einen Palmengarten ist, hätte ich es nie im Leben geglaubt. Kurz gesagt, ich lebe meinen Traum. Heutzutage ist es zum Glück in vielen Firmen (ja, unter anderem auch bei TUBIE Bügelpuppe) möglich um die Welt zu reisen und nebenbei mit dem Laptop seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Kommt natürlich auf den Job an, aber im Online Marketing z.B. spielt es eigentlich keine große Rolle, ob man täglich 8 Stunden im Büro sitzt, oder in einem Café oder Bungalow irgendwo in den Tropen. Natürlich war unser ironing machine und Bügelmaschine Team anfangs sehr traurig über meine Entscheidung, denn bei uns im Office ist das Betriebsklima sehr gut und wir sind ja schließlich auch ein Familienunternehmen. Aber ich denke, meine Hemdenbügler Kollegen freuen sich auch irgendwie für mich, denn es gibt täglich schöne Fotos und natürlich telefonieren wir auch mehrmals wöchentlich, schon alleine beruflich bedingt.

 

Was muss man vor der großen Reise beachten?

 

Nun, das allerschwierigste ist es eigentlich die Entscheidung, Deutschland und Freunde und Familie für eine unbestimmte Zeit zu verlassen, zu treffen. Wie unser Hemden- und Blusenbügler Team weiß, ist ein Work and Travel Lebensstil schon seit langer Zeit mein größter Traum, aber ich habe es nie gewagt ihn zu realisieren. Vor gut 3 Monaten habe ich dann die finale Entscheidung getroffen und bin am 30.12.2018 in den Flieger Richtung Thailand gestiegen um dort meine große Reise zu starten. Und ich sage Ihnen, das war wahrscheinlich die beste Entscheidung in meinem Leben, denn ich lebe hier wirklich meinen Traum.

 

Vor der Reise sollte man prüfen ob eine Gewerbeanmeldung nötig ist und muss sich natürlich auch unbedingt um eine Reisekrankenkasse kümmern. Wenn man einen längeren Aufenthalt plant, macht es möglicherweise auch Sinn, seinen Wohnsitz in Deutschland abzumelden. Dann benötigt man natürlich gutes Equipment wie zum Beispiel einen leichten und guten Laptop, ein Smartphone, ein paar Kreditkarten, Reiseschlösser, eine Powerbank zum Laden von Akkus und einen guten und stabilen Rucksack z.B. von Deuter. Dann braucht man eigentlich nur noch ein Flugticket und los geht’s. Wenn man auf Reisen nur Teilzeit arbeiten möchte, mach es Sinn günstige Länder z.B. in Südostasien zu bereisen, wo man für unter 1.000 Euro im Monat relativ gut leben kann, inklusive Roller, günstigem Bungalow, Essen, Getränke, Reisekosten usw. Kommt natürlich immer auf die eigenen Ansprüche drauf an.

 

Wie mein Leben als Digital Nomade so abläuft?

 

Wenn ich nicht gerade am Reisen bin, stehe ich morgens auf, kaufe einen Kaffee, schalte meinen Laptop an und setze mich auf die Veranda oder in irgendein Café mit guter High-Speed-Internet-Verbindung und arbeite ein paar Stunden. Das Smartphone ist natürlich auch ständig an meiner Seite um E-Mails von Kunden schnellstmöglich beantworten zu können. Nach einem anstrengenden Arbeitstag geht es dann meist mit dem Roller an den Strand zum Baden oder in ein Strandcafé um neue gewonnene Freunde zu treffen. Meine größte Angst war anfangs übrigens die vor dem Alleinsein. Diese ist aber zum Glück total unbegründet, denn man trifft täglich Unmengen an alleinreisenden Digital Nomaden oder Weltenbummlern und in den ersten 3 Wochen meiner Reise war ich vielleicht zwei Tage ganz für mich alleine ohne Gesellschaft. Ich habe gelernt, wenn man gute Gesellschaft sucht, findet man sie auch, denn jeder Reisende hat seine Geschichte zu erzählen. Ich kann jedem nur jedem raten, so eine Chance zu nutzen, und sich zu trauen, denn die Erfahrungen die man auf Reisen sammelt kann einem keiner mehr nehmen und es entstehen oft auch Freundschaften fürs Leben.

 

In diesem Sinne – Laptop zu und ab an den Strand, Carina vom TUBIE Bügelpuppe Team

 

Foto: by Carina Kraus