Was tun gegen den Herbstblues – Tipps vom TUBIE Bügelmaschine Team

Momentan erleben wir ja einen traumhaften, goldenen Oktober, und da fällt es einem nicht schwer auch nach der Arbeit bei einem Spaziergang noch ein paar Sonnenstrahlen zu erwischen .Doch wenn die Tage wieder kürzer werden, und es pünktlich zum Feierabend schon dunkel ist, fallen viele von uns in ein kleines, dunkles Herbstloch. Kälte, Regen, Nebel und grauer Himmel sind an der Tagesordnung und man quält sich morgens nur missmutig aus dem Bett. Bei diesem Wetter kann man sich entweder dafür entscheiden, den dunklen Herbst irgendwie zu überstehen, oder man kann sich dafür entscheiden, das Beste draus zu machen und trotzdem glücklich zu sein. Das TUBIE Bügelpuppe Team verrät seine persönlichen Tipps gegen den Herbstblues.

 

Raus an die frische Luft

 

Ein Grund für die miese Laune im Herbst ist der Mangel an Licht und Sonne, denn der Körper braucht Tageslicht, um das Glückshormon Serotonin zu bilden. Auch wenn es draußen ungemütlich nasskalt ist, gehen Sie mindestens eine halbe Stunde raus an die frische Luft und Ihre Laune wird sich schlagartig verbessern. Wir vom TUBIE Hemdenbügler Team sprechen aus Erfahrung, denn wir haben zwei Hunde im Büro, die jede Mittagspause ca. 45 Minuten ausgeführt werden möchten – und das bei jedem Wetter. Und glauben Sie mir, nach der Gassirunde an der frischen Luft fühlt man sich gleich viel besser. Und übrigens, es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.

 

 Vorfreude schaffen

 

Mein ganz persönlicher Tipp gegen herbstliche Tiefpunkte ist die Vorfreude auf ein schönes Ereignis. Ja ich weiß, man sollte immer im hier und jetzt leben und sich die aktuelle Situation bestmöglich gestalten, aber mir hilft es ungemein mir z.B. ein Flugticket für meinen alljährlichen und heißersehnten Winterurlaub zu kaufen. Ich freue mich dann schon Wochen im Voraus darauf und schlechte Laune kann eigentlich kaum mehr aufkommen. Schaffen Sie sich Lichtblicke, z.B. ein schönes Konzert im Winter, der Besuch in der Therme, das Wochenende mit Freunden etc. und freuen sich darauf.

 

 Neues Entdecken

 

Sie wollten schon immer Gitarre lernen? Warum tun Sie es dann nicht endlich?! Geben Sie sich einen Ruck und nehmen Ihr neues Hobby in Angriff. Sie werden sehen, nach ein paar Stunden sind anfängliche Zweifel beseitigt und Sie werden einen riesen Spaß beim Gitarre spielen / Salsa tanzen / Spanischkurs haben und freuen sich über Ihre Fortschritte.

 

Sport treiben

 

Ja, Sportmuffel hören es nicht gerne (sorry, liebes Bügelmaschine Team), aber Bewegung macht tatsächlich glücklich, denn der Körper schüttet dabei Glückshormone aus. Dabei gilt, machen Sie das was Ihnen Spaß macht. Wer nicht gerne läuft, sollte sich keinesfalls zum Joggen zwingen. Tanzbegeisterte haben beim Zumba in der Gruppe bestimmt ihren Spaß und ballverrückte könnten sich im Volleyballverein oder beim Fußball austoben. Walking an der frischen Luft, mit Hund oder ohne, ist genauso gesund und vertreibt schlechte Laune.

 

Meditieren

 

Auch meditieren kann sich positiv auf unsere Stimmung auswirken, mit etwas Zeit und Übung kann man lernen bewusster und zufriedener zu leben. Klangschalenmeditation liegt bei uns Mädels vom Hemdenbügelmaschine Team übrigens hoch im Trend.

 

Gutes tun

 

Wer anderen Gutes tut, fühlt sich selbst besser. Besuchen Sie doch mal ein Seniorenheim und kümmern sich um die Menschen die dort leben und die vielleicht keinen haben, und spielen Sie mit ihnen „Mensch ärgere Dich nicht“ oder hören ihnen einfach nur zu. Wer Hunde liebt, kann ein Tierheim besuchen und mit den armen Seelchen spazieren gehen. Oder verwöhnen Sie Ihre Freunde unter der Woche einfach mal ohne Grund mit einem Festtagsessen bei sich zu Hause. Probieren Sie es aus, Sie werden die Dankbarkeit spüren und sich super fühlen.

 

 

Tun Sie was für Ihr Glück – Ihr TUBIE Bügelpuppe Team

 

 

 

Foto: © Carina Kraus