Hausmittel gegen Erkältung – Tipps vom TUBIE Bügelpuppe Team

Jetzt ist er da, der Herbst und wir haben ihn gar nicht vermisst. Nasskaltes Schmuddelwetter, pfui, da möchte man doch am liebsten die Flucht in den warmen Süden ergreifen. Bei diesem Wetter sollte man vor allem auf gesunde Ernährung achten, um nicht sofort krank zu werden. Hat es einen doch erwischt, sowie auch bereits so manchen aus unserem Hemdenbügler Team, dann kann man mit altbewährten Hausmitteln Abhilfe schaffen.

 

Mein persönlicher Tipp um die Abwehrkräfte zu stärken bzw. einer Erkältung den Garaus zu machen ist ein schönes Glas Ingwertee mit frischer Zitrone. Jeden Morgen vor dem Frühstück schäle ich ein kleines Stück Ingwer und schneide es in kleine, dünne Scheibchen. Diese zerkleinerte Ingwerknolle gebe ich dann in eine Tasse und gieße sie mit heißem Wasser auf. Wenn das Wasser auf ca. 60 Grad abgekühlt ist (wichtig, denn sonst gehen anscheinend die Vitamine flöten) gebe ich den Saft einer ganzen Zitrone dazu und süße das Getränk mit etwas Honig. Ich schwöre auf dieses morgendliche Ritual und war seit Jahren nicht mehr richtig erkältet. Wenn jemand aus dem TUBIE Bügelmaschine Team mal krank ist, bekommt er genau diesen Tee von mir, denn Ingwer tötet Keime ab und wirkt desinfizierend. Außerdem fördert die Wurzel die Durchblutung und lindert Schmerzen. Auch gegen Übelkeit wirkt sie wahre Wunder, ein Allround-Wunder also.

 

Unsere Hemdenbügelmaschine Chefin verordnet bei Erkältung gerne mal eine selbstgekochte Hühnersuppe und wenn alle etwas kränkeln koch sie diese sogar höchstpersönlich für uns. Die Suppe geht schnell und ist sehr wohltuend. Einfach Wasser zusammen mit Suppengemüse und Hühnerschenkeln lange kochen, mit Salz und Pfeffer, gegebenenfalls noch mit etwas Hühnerbrühe abschmecken und fertig.

 

Ein Tipp gegen Halsschmerzen von einem Mitglied unseres Bügelpuppe Teams ist Honigmilch mit Zwiebel. Klingt im ersten Moment zwar etwas seltsam, soll aber den Reiz im Hals lindern. Hacken sie eine kleine Zwiebel fein und kochen diese zusammen mit einer Tasse Milch ein paar Minuten. Wenn die Milch dann Trinktemperatur hat, seihen Sie die Zwiebel ab und süßen das Getränk mit einem Löffel Honig – fertig.

 

Ein anderes Hausmittel um Halsschmerzen und gereizte Schleimhäute zu bekämpfen ist Teebaumöl, meiner Meinung nach ist das allerdings nur was für hartgesottene, hab ich selbst schon probiert. Einige Tropfen Teebaumöl in lauwarmes Wasser träufeln und gurgeln. Schmeckt ziemlich gewöhnungsbedürftig, hilft aber gut.

 

Wer Fieber hat, der kann auf Omas gute alte Quarkwickel vertrauen. Bestreichen Sie ein Tuch etwa fingerdick mit gekühltem Quark und wickeln es mit der Quarkseite um die  Waden. Wickeln Sie nun ein zweites Tuch darüber und lassen den Quark einwirken bis er trocknet. Je schneller der Quarkwickel warm wird, desto stärker ist die Entzündung. Wiederholen Sie die Anwendung je nach Bedarf.

 

 

Bleiben Sie gesund – Ihr TUBIE ironing machine Team

 

 

 

Foto: Pixabay