Sakkos und Hemden richtig für die Reise verpacken

Wir Deutschen reisen viel und gern, sei es privat oder beruflich. Selbst an einem abgelegenen Strand in Indonesien, wo man sonst kaum eine Menschenseele trifft, außer vielleicht ein paar einheimischen Familien, laufen einem deutsche Touristen über den Weg. Wir deutschen sind im Ausland zwar nicht unbedingt für unseren guten Kleidungsstil bekannt, auf Geschäftsreisen hingegen sind Sakkos und Hemden unabkömmlich.

 

Da unterwegs oft kein Bügeleisen oder schon gar keine TUBIE Bügelpuppe zur Verfügung steht, und der Bügelservice oft zu lange dauert, sollte man darauf achten, Hemden und Sakkos knitterfrei für die Reise zu verstauen.  

 

Wichtig ist, dass schwere Sachen, vor allem Schuhe unten im Koffer verstaut werden. Dann sollten die Hemden gut zusammengelegt und unbedingt versetzt und nicht direkt aufeinander gestapelt werden. Am besten legt man Seidenpapier dazwischen, oder steckt die einzelnen Hemden in eine farblose Plastiktüte, z.B. einem Müllbeutel. Das verhindert, dass die Kleidungsstücke ineinander verrutschen. Vorsicht. Bunte Tüten können bei Feuchtigkeit, z.B. wenn das Duschgel ausläuft, abfärben und das Kleidungsstück verfärben. Anstatt zu falten, kann man Hemden z.B. auch zusammenrollen.

 

Sakkos oder Blazer sollten immer ganz oben in den Koffer gepackt werden. Man sollte das Sakko oder den Blazer so wenden, dass das Futter außen ist, denn so wird der Stoff des Sakkos geschützt und mögliche Falten werden nur im Innenfutter zu sehen sein, was aber nicht stört. Jetzt sollte man die Schultern des Jacketts nach außen drücken, indem man die Faust in den Stoff drückt, bis die Schulter nach außen „springt“. Anschließend sollte es der Länge nach in der Mitte gefaltet werden, also vertikal. Das Futter ist immer noch außen. Nun faltet man das Sakko wieder in der Mitte, sodass ein Quadrat entsteht. Verwenden Sie auch hier wieder Plastiktüten oder Seidenpapier.  

 

Wenn man ganz auf Nummer sicher gehen will, ist ein Kleidersack die bessere Wahl um Hemden und Anzüge sicher und faltenfrei zu verpacken. Allerdings sind diese Dinger recht sperrig und unpraktisch zu tragen, wenn man zusätzlich noch mit einem Koffer reist.

 

Sind doch mal ein paar Falten in den Stoff gekommen, gibt es einen guten, alten Trick um Hemden und Sakkos ohne Bügeleisen, Bügelmaschine oder Hemdenbügelmaschine wieder einigermaßen zu glätten. Hängen Sie die knittrigen Hemden in die Duschkabine des Hotelzimmers und drehen das Wasser für ein paar Minuten ganz heiß auf. Machen Sie die Kleidung aber nicht nass. Der Dampf, der dabei entsteht, glättet die Kleidung wieder. Die restlichen Falten können jetzt noch mit der Hand glattgestrichen werden.

 

Gute Reise - TUBIE Hemdenbügler Team

 

 

 

Fotos:

 

Pixabay

 

Quellen:

 

http://de.wikihow.com/Einen-Anzug-f%C3%BCr-die-Reise-falten

http://www.so-machts-omi.de/reisen/reisetipps/hemd_oder_sakko_ohne_buegeleisen_glaetten.html

Kommentar schreiben

Kommentare: 0