Die richtige Skikleidung für jede Witterung

Für grenzenlosen Spaß auf der Piste sorgt nicht nur das richtige Snowboard oder ein gutes Paar Ski, sondern auch hochwertige Skibekleidung. Denn der Spaß hat schnell ein Ende, wenn wir frieren oder nass werden. Wenn wir hingegen schwitzen, und der Schweiß nicht richtig von der Haut weggeleitet wird, droht eine Erkältung.

 

Worauf müssen wir also achten? Das TUBIE Bügelpuppe Team verrät es Ihnen.

 

Für Bergsport wie z.B. Snowboarden, Skifahren, Langlauf oder Skitouren eignet sich das sogenannte Zwiebelprinzip, denn je nach Wetter oder eigenem Empfinden kann man eine Schicht ablegen oder anziehen.

 

Die erste Schicht besteht aus einer dünnen und atmungsaktiven Funktionsunterwäsche. Diese sollte angenehm zu tragen sein, und auf keinen Fall jucken oder kratzen. Achten Sie darauf, dass die Nähte nicht kratzen. Es gibt sogar nahtlose Modelle die hohen Tragekomfort versprechen. Da Skiunterwäsche Feuchtigkeit abtransportieren und Nässe verhindern soll, spielt das Material eine wichtige Rolle. Baumwollunterwäsche ist daher eine schlechte Wahl. Entscheiden Sie sich lieber für spezielle Skiunterwäsche aus Funktionsfasern, die viel weniger Flüssigkeit als Baumwolle aufnimmt und sehr schnell trocknet. Der Körper bleibt also selbst wenn Sie schwitzen trocken. Außerdem speichern die Fasern Körperwärme, können in der Waschmaschine gewaschen werden und sind meist sogar für Allergiker geeignet.

 

Die mittlere Schicht soll die Feuchtigkeit nach Außen transportieren und deshalb atmungsaktiv und wärmend sein. Es gibt spezielle Oberteile wie z.B. Pullover oder Jacken aus Funktionsfasern, die sehr elastisch sind und die Bewegungsfreiheit nicht einschränken. Außerdem halten Sie die Haut trocken. Kuschelig warme Fleece-Jacken haben sich für die mittlere Schicht auch schon jahrelang bewährt. Nur auf Baumwolle sollten Sie auch hier wieder verzichten.

 

Bei der äußeren Schicht ist es wichtig, dass sie richtig dicht hält, denn diese dient als Schutz vor Wasser, Wind und Schnee. Achten Sie auf hochwertiges, wasserfestes Material und eine gute Passform. Damit sie nicht krank werden, sollte die Jacke lang genug sein und die Nieren bedecken. Optimal sind auch Jacken mit Schneefang, die Sie beim Sturz vor eindringendem Schnee schützen.

 

Damit Sie auch bei einem Sturz auf den Kopf geschützt sind, sollten SDie ie auf jeden Fall einen gut sitzenden Helm tragen.

 

Das TUBIE Hemdenbügler Team rät, investieren Sie  in dünne, hochwertige Funktionskleidung und bleiben warm und trocken, denn nur so haben Sie lange Spaß auf der Piste.

 

 

Hals und Beinbruch – Ihr TUBIE Bügelpuppe Team

 

 

Foto:

Pixabay

 

Quellen:

 

http://www.t-online.de/ratgeber/reisen/reisearten/id_52147184/skiunterwaesche-sollte-warm-halten-und-atmungsaktiv-sein.html

 

http://www.sportscheck.com/wandern/themen/zwiebelprinzip/

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0