So waschen Sie Ihre Skihose richtig

Nach einer langen und ereignisreichen Skisaison schadet es manchmal nicht, wenn die Skihose mal wieder durchgewaschen wird. Allerdings gilt hier, je seltener gewaschen wird, desto besser, denn die Membranbekleidung soll möglichst lange schmutz- und wasserabweisend bleiben. Anschließendes Imprägnieren ist hier, zumindest nach jedem zweiten oder dritten Waschgang, Pflicht.

Wir zeigen Ihnen wie man Outdoor-Kleidung wie Skihosen richtig wäscht und imprägniert.

Grundsätzlich sollten Sie vor dem Waschen einen Blick auf das Etikett der Skihose werfen und die Pflegehinweise beachten. Auch das Waschmittel spielt hier eine wichtige Rolle. Für die meisten Funktionsstoffe ist ein handelsübliches Waschmittel eher ungeeignet, weil sich Rückstände in den Membranen festsetzen können, die die Funktion beeinträchtigen. Für Weichspüler gilt das Gleiche.

Im Fachhandel können Sie spezielle Waschmittel kaufen, z.B. von der Firma Nikwax oder Fibertec, die die originale Imprägnierung der Funktionsbekleidung erhalten. Diese speziellen Waschmittel sorgen auch dafür, dass sich keine Waschmittelreste auf den Fasern ablagern, die eine Neuimprägnierung negativ beeinflussen würden.

Trocknen und gleichzeitig bügeln kann man die Skihose ganz schonend mit dem Hosenaufsatz der TUBIE Hemdenbügelmaschine, denn die TUBIE Bügelpuppe arbeitet nur mit ca. 50 Grad Celsius warmer Luft und ist somit unschädlich für alle Kleidungsstücke. Außerdem verhindert ein schnelles Trocknen und Bügeln der Skihose  z.B. auf der TUBIE Bügelmaschine, unangenehme Gerüche, die durch zu langsames Trocknen entstehen können.

Damit die Skihose auch nach dem Waschen schmutz- und wasserabweisend ist, sollten Sie diese hinterher mit einem Imprägnier-Spray imprägnieren. Dieses erhält man z.B. in jedem Schuhgeschäft.

  Viel Spass auf der Piste wünscht das Team von TUBIE Bügelpuppe.

Quellen:

http://zuhause.chip.de/skihose-waschen-und-impraegnieren-so-geht-s_56851

https://www.outdoor-renner.de/blog/outdoorjacken-und-skijacken-richtig-waschen-und-impragnieren.html

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0